Süßkartoffel-Curry mit Hähnchenfleisch

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Süßkartoffel
  • 400 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 400 g Hähnchengulasch (wer mag)
  • 1 reife Mango
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Joghurt
  • 20 g frischer Ingwer
  • Chilischote (geht auch getrocknet)
  • 1 Bund Koriandergrün (wer ihn nicht mag, lässt ihn weg)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 EL Butter zum Anbraten
  • 1 EL Currypulver
  • Je ½ TL gemahlene Kurkuma und gemahlener Kreuzkümmel

Zubereitung:

  1. Das Fleisch mit Sojasoße und asiatischen Gewürzen marinieren und kurz durchziehen lassen.
  2. Die Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden.
  3. Die Kartoffeln und die Süßkartoffeln schälen, waschen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden.
  4. Die Butter in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin 1-2 Minuten andünsten. Curry, Kurkuma und Kreuzkümmel dazu geben und kurz anrösten. Mit der Brühe und der Kokosmilch ablöschen. Süßkartoffeln und Kartoffeln dazugeben und bei schwacher Hitze 20-25 Minuten garen. Ab und zu umrühren.
  5. In der Zwischenzeit das Fleisch scharf anbraten. Dann zu dem Curry geben.
  6. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und in kleine Würfel schneiden.
  7. Die Mangostücke mit dem Joghurt und dem Chili verrühren und unter das nicht mehr kochende Curry geben
  8. Den Koriander waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Diese dann unter das Curry rühren.

Tipp: Wer das Curry lieber vegetarisch möchte, lässt das Fleisch einfach weg. Als Beilage passt Basmatireis gut dazu.

 

Dieses Süßkartoffel-Curry-Gericht ist nicht nur ein farbenfroher Augenschmaus, sondern auch eine wahre Vitamin- und Nährstoffbombe! Und das Beste: Es schmeckt auch noch mega lecker! Wir von Saar Retti wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

Das Rezept könnt ihr euch hier als PDF herunterladen und ausdrucken.