Liebe Saar-Retti-Freunde,

meinen heutigen Blog möchte ich einem ganz wesentlichen Thema beim Essen für Kinder widmen: „Dem Geschmack“.

Das ist natürlich ein ganz sensibles Thema denn selbst das zertifiziersteste und gesündeste Essen verfehlt seinen Sinn, wenn es den Kindern nicht schmeckt.

Wir von Saar-Retti machen das mit dem Schul- und KiTa-Essen nun schon seit mehr als 10 Jahren und konnten uns in dieser Zeit an den Geschmack der Kinder „herantasten“.

In dieser Zeit haben wir nämlich gelernt für unser Speisenangebot den goldenen Mittelweg zwischen den Vorgaben der DGE und den PiPaPoS-Klassikern der Kinder zu finden. Die PiPaPoS sind übrigens Pizza, Pasta- Pommes und Schnitzel. Diese dürfen – unabhängig vom Alter der Kinder – auf keinen Fall fehlen, da diese Gerichte zu den absoluten Rennern zählen.

Aus meiner Sicht gibt es somit bei der Schulverpflegung zwei wesentliche Herausforderungen:

  1. bei der Zubereitung von PiPaPoS neue Wege zu gehen, neue Wege in Richtung gesunde Zutaten, die von den Kindern akzeptiert werden und
  2. die Vorgaben der DGE so kreativ umzusetzen, dass die Kinder in den Speiseplänen immer wieder neue Geschmackserlebnisse finden, die sie neben PiPaPoS gelten lassen.

Mittlerweile hat unser Saar-Retti-Küchenteam den „goldenen Mittelweg“ durch den Einsatz von qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln und Lebensmitteln aus  zertifiziertem biologischem Anbau (wir sind seit neuestem auch bio-zertifiziert) aufpoliert.

Oscar Wilde hat einmal gesagt:

„Mit dem guten Geschmack ist es ganz einfach: Man nehme von allem nur das Beste“. Die besten Zutaten gepaart mit sehr guten Köchen, dazu die jahrelange Erfahrung und fertig ist die perfekte Verpflegung für kräftezehrende Schul- und Kindergartentage.”

Abgesehen von immer mal wieder auftretenden Nörgeleien – die wird es immer geben – sind die Kinder mit dem Geschmack unseres Essens sehr zufrieden.

Das beweisen uns die vielen Zusendungen der Kinder, die zum Ausdruck bringen wie groß die Freude und Begeisterung über unser leckeres Essen ist. Einige dieser tollen Fotos und Bilder haben wir auch auf unserer Saar-Retti- Webseite (www.saar-retti.de) unter „Meinungen unserer kleinen Feinschmecker“ veröffentlicht.

Hier sehen wir ganz deutlich was bei unseren Kindern zählt: Geschmack!

Übrigens: Es kann durchaus sein, dass der ein oder andere Marktbegleiter versuchen wird, unser Saar-Retti-Konzept nachzuahmen. Das kann ich sogar verstehen, schließlich werden Erfolgsmodelle immer wieder kopiert – aber in unserem Fall  wird’s nicht so einfach, denn unsere Einzigartigkeit und Erfahrung, die Flexibilität und unser Know-How, sowie die Leidenschaft für gutes, gesundes und ausgewogenes Essen sind eigentlich nicht zu kopieren.

Das Ziel den Kindern ein Essen zu kochen, das richtig gut schmeckt und Freude bereitet, steht bei uns nach wie vor an erster Stelle!